Steirische Fischsuppe

Steirische Fischsuppe
Zubereitung für 4 Personen

8 kleine festkochende Erdäpfel (Kartoffeln)
Salz
600g verschiedene Fischfilets (z. B. Zander, Saibling, Forelle, Lachsforelle) mit Haut
12 Flusskrebsschwänze
1/2 Stange Lauch
150g Karotten
150g Sellerie
1-2 Knoblauzehen
15g frischer Kren, geschält
2-3 EL Rapsöl
1/2 TL Safranfäden
100ml Weißwein
1/4l Krebsfond
1/4l Fischfond
Cayennepfeffer
frisch gezupfter Dill zum Garnieren


1. Erdäpfel schälen, halbieren und in kochendem Salzwasser in ca. 20 Minuten weich... mehr
Zubereitung

1. Erdäpfel schälen, halbieren und in kochendem Salzwasser in ca. 20 Minuten weich garen. Inzwischen die Fischfilets abbrausen, trocken tupfen und in mundgerechte Stücke schneiden. Krebsschwänze aus der Schale lösen, den Darm entfernen. Das Krebsfleisch kalt abbrausen.
2. Lauch halbieren, waschen und in ca. 1cm große Stücke schneiden. Karotten und Sellerie schälen, zuerst in dünne Scheiben und diese dann ebenfalls in ca. 1cm große Stücke schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken, Kren fein reiben.
3. Das Rapsöl in einem breiten, flachen Topf erhitzen. Gemüsescheibchen, Knoblauch und Kren darin 2-3 Minuten andünsten. Mit Safran bestreuen und mit Weißwein ablöschen. Krebs- und Fischfond zugießen. Fischstücke und gekochte Erdäpfel zum Gemüse in den leicht kochenden Sud legen und darin zugedeckt etwa 8 Minuten garen. Dann die Flusskrebsschwänze zufügen und weitere 2 Minuten garen.
4. Suppe mit Salz und Cayennepfeffer abschmecken. Gemüse, Fische und Krebse in tiefe Teller verteilen, Suppe darüberschöpfen und mit Dill bestreut servieren.

Mein Tipp:

Krebsfond findet man nur selten in Supermärkten, er schmeckt selbst gemacht auch viel besser. Hier ein ganz einfaches Rezept für etwa 1 Liter Fond (nicht sofort benötigten Fond am besten portionsweise einfrieren):

500g gewaschene Krebsschalen etwas zerkleinern und mit 250g gewürfeltem Wurzelgemüse (Karotten, Sellerie, Zwiebeln) und 2 zerdrückten Knoblauchzehen in 2 EL heißem Öl etwa 10 Minuten unter gelegentlichem Umrühren rösten. 2 EL  Tomatenmark unterrühren und 1 Minute mitrösten. Mit 50ml Weinbrand ablöschen. 4 gewürfelte Fleischtomaten zufügen und mit 1/4l Weißwein und 1l kaltem Wasser auffüllen. 2 Lorbeerblätter, 2-3 Nelken und 1 EL zerstoßenen Pfeffer zugeben. 1 1/2 Stunden bei schwacher Hitze kochen lassen. Mit Salz und Limettensaft abschmecken und durch ein feines Sieb passieren.

8 kleine festkochende Erdäpfel (Kartoffeln) Salz 600g verschiedene Fischfilets (z. B.... mehr
Zubereitung für 4 Personen

8 kleine festkochende Erdäpfel (Kartoffeln)
Salz
600g verschiedene Fischfilets (z. B. Zander, Saibling, Forelle, Lachsforelle) mit Haut
12 Flusskrebsschwänze
1/2 Stange Lauch
150g Karotten
150g Sellerie
1-2 Knoblauzehen
15g frischer Kren, geschält
2-3 EL Rapsöl
1/2 TL Safranfäden
100ml Weißwein
1/4l Krebsfond
1/4l Fischfond
Cayennepfeffer
frisch gezupfter Dill zum Garnieren