Forellen-Spinatstrudel

Forellen-Spinatstrudel
Zubereitung für 4 Personen

1 Rezept Strudelteig (s. Grundrezept)
oder 1 Pk. Strudelteig aus dem Kühlregal
300 g frischer Spinat
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
110 g Butter
Kalahari Salz, Bio Malabar Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss
4 frische Forellenfilets (ohne Haut und Gräten)
50 g gehackte Kürbiskerne


Spinat putzen, waschen, trocken schleudern und grob hacken. Schalotten und Knoblauch... mehr
Zubereitung

Spinat putzen, waschen, trocken schleudern und grob hacken.

Schalotten und Knoblauch schälen und klein hacken.

30 g Butter in einem großen Topf erhitzen, Schalotten, Knoblauch und Spinat zugeben und unter Rühren zusammenfallen lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Abkühlen lassen.

Die Forellenfilets würfeln und mit dem Spinat mischen.

80 g Butter schmelzen. Den ausgezogenen Strudelteig dünn mit flüssiger Butter bestreichen. Spinatmischung darauf verteilen, mit den Kürbiskernen bestreuen. Seitenränder 4 cm einschlagen, damit die Füllung nicht auslaufen kann.

Das Tuch am Rand leicht anheben und den Strudel langsam aufrollen. Das Tuch immer wieder nachfassen, damit der Strudel schön kompakt wird. Dann vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen, mit der restlichen flüssigen Butter bestreichen und auf der mittleren Schiene im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen 20-25 Minuten backen (Umluft 180 Grad).

 

1 Rezept Strudelteig (s. Grundrezept) oder 1 Pk. Strudelteig aus dem Kühlregal 300 g... mehr
Zubereitung für 4 Personen

1 Rezept Strudelteig (s. Grundrezept)
oder 1 Pk. Strudelteig aus dem Kühlregal
300 g frischer Spinat
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
110 g Butter
Kalahari Salz, Bio Malabar Pfeffer aus der Mühle
Muskatnuss
4 frische Forellenfilets (ohne Haut und Gräten)
50 g gehackte Kürbiskerne