Nockerl von Hecht und Flusskrebsen auf Mangold-Gemüse und Krebsschaumsoße

Nockerl von Hecht und Flusskrebsen auf Mangold-Gemüse und Krebsschaumsoße
Zubereitung für 4 Personen

250 g Hechtfleisch, ohne Haut und Gräten
125 ml Sahne, eiskalt
8-10 gekochte Flusskrebsschwänze, ohne Darm und Schale
400 ml Krebsfond
400 g junger Mangold
2 Schalotten
1 Knoblauch
50 g flüssige Butter
75 ml Riesling
75 g kalte Butter
1 EL geschlagene Sahne

Salz, Pfeffer aus der Mühle
Muskat

 

 


1. Hechtfleisch möglichst klein würfeln und für ca. 20 Minuten in das Gefrierfach... mehr
Zubereitung

1. Hechtfleisch möglichst klein würfeln und für ca. 20 Minuten in das Gefrierfach stellen. Das angefrorene Fleisch in einem Mixer zusammen mit der eiskalten Sahne zu einer glatten Farce pürieren. Masse durch ein feines Sieb streichen. Krebsschwänze klein hacken, unter die Farce mischen, alles mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen. Mit zwei Esslöffel, die in heißes Wasser getaucht werden, aus der Farce Nockerl abdrehen. Diese in siedendem Salzwasser ca. 10 Minuten garen. Das Wasser darf dabei nicht kochen.

2. Inzwischen Krebsfond auf 150 ml einkochen lassen. Mangold putzen und waschen. Mangold in mundgerechte Stücke schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen. Schalotten klein würfeln, Knoblauch in dünne Scheiben schneiden. Butter aufschäumen lassen. Schalotten und Knoblauch darin andünsten. Mangoldstücke hinzufügen und 1 Minute mitanschwitzen. Gemüse mit Wein ablöschen und mit Salz und Muskat würzen. Warm halten.

3. Unter den eingekochten Krebsfond abschließend Butter und geschlagene Sahne untermixen. Soße mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer abschmecken. Mangold auf Teller geben, Nockerl darauf anrichten, schaumige Sauce um den Mangold verteilen.

250 g Hechtfleisch, ohne Haut und Gräten 125 ml Sahne, eiskalt 8-10 gekochte... mehr
Zubereitung für 4 Personen

250 g Hechtfleisch, ohne Haut und Gräten
125 ml Sahne, eiskalt
8-10 gekochte Flusskrebsschwänze, ohne Darm und Schale
400 ml Krebsfond
400 g junger Mangold
2 Schalotten
1 Knoblauch
50 g flüssige Butter
75 ml Riesling
75 g kalte Butter
1 EL geschlagene Sahne

Salz, Pfeffer aus der Mühle
Muskat