Lachs-Seezungenröllchen mit Spinat und Kürbis-Curry-Soße

Lachs-Seezungenröllchen mit Spinat und Kürbis-Curry-Soße
Zubereitung für 4 Personen

400 g junger Spinat
150 g Hokkaido-Kürbis
20 g Ingwer
60 g Butter
1 El Curry
200 ml Gemüsebrühe
Saft von 1 Limone
400 g Lachsfilet, ohne Haut und Gräten
6 größere Seezungenfilets
Kalahari Salz, Cayennepfeffer
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
2 El Olivenöl
Malabar Pfeffer, Muskat


1.) Spinat putzen, waschen und trocken schleudern. Kürbis und Ingwer putzen, klein... mehr
Zubereitung

1.) Spinat putzen, waschen und trocken schleudern. Kürbis und Ingwer putzen, klein würfeln und in etwas zerlassener Butter anschwitzen. Curry darüber streuen, dann mit Brühe aufgießen und bei mittlerer Hitze zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen. Anschließend in einem Mixer mit der restlichen Butter fein pürieren. Soße mit Salz, Pfeffer und etwas Limonensaft abschmecken. Warm halten.

2.) Lachs- und Seezungenfilets waschen und trocken tupfen. Lachs in 12, ca. 5mm dünne Scheiben schneiden. Jeweils drei Lachsscheiben auf ein Seezungenfilet legen, einrollen und mit Küchengarn binden. Seezungenröllchen mit Salz, Pfeffer und etwas Limonensaft würzen, in einen zum Topf passenden gebutterten Dämpfeinsatz setzen. Den Einsatz über einen Topf mit kochendem Wasser stellen, mit einem Deckel verschließen und etwa 12 min. garen.

3.) Inzwischen Schalotten und Knoblauch schälen. Schalotten fein würfeln, Knoblauch in möglichst dünne Scheiben schneiden. Beides zusammen in 2 El Olivenöl anbraten. Spinat zufügen und zusammenfallen lassen. Topf vom Herd nehmen, Gemüse mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und auf Teller verteilen.

4.) Von den Seezungenröllchen das Garn entfernen, Röllchen halbieren und auf dem Spinat anrichten. Soße um die Röllchen und dem Spinat verteilen.

Als Beilage kann man Reis oder auch Nudeln servieren.

400 g junger Spinat 150 g Hokkaido-Kürbis 20 g Ingwer 60 g Butter 1 El Curry 200 ml... mehr
Zubereitung für 4 Personen

400 g junger Spinat
150 g Hokkaido-Kürbis
20 g Ingwer
60 g Butter
1 El Curry
200 ml Gemüsebrühe
Saft von 1 Limone
400 g Lachsfilet, ohne Haut und Gräten
6 größere Seezungenfilets
Kalahari Salz, Cayennepfeffer
2 Schalotten
1 Knoblauchzehe
2 El Olivenöl
Malabar Pfeffer, Muskat